Niedersächsisches Parlament leitet Selbstauflösung ein

 

Der Wahlkampf hat nun offiziell begonnen, denn in elf Tagen stimmen die Abgeordneten in Hannover über die Auflösung des Parlaments ab. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) warf der Ex-Grünen Politikerin Elke Twesten und ihrer neuen Partei, der CDU vor, der Demokratie geschadet zu haben. Durch den Wechsel von Twesten hatte die rot-grüne Regierung ihre Einstimmen-Mehrheit verloren. Die Neuwahlen sind für den 15. Oktober 2017 geplant.

Unser Reporterin Suana Boeck mit Einzelheiten aus Hannover.

Anzeige
Mag ich
Sigmar Gabriel besucht auf seiner Sommerreise seine Heimatstadt Goslar Mehr
Heiratsantrag auf dem Schlachtfeld beim Mittelalter-Fest in Landesbergen Mehr
Anzeige