Edle Vierbeiner: Schäferhund-Weltmeisterschaft in Meppen


Biss muss er haben, der Weltmeister - außerdem schnell und geschickt sein. Ballgefühl ist wohl eher außerhalb des Spielfeldes gefragt: Denn bei der Weltmeisterschaft, die gerade in Meppen stattfindet, geht es nicht um Fußball, sondern um Schäferhunde.

Die messen sich ab diesem Mittwoch in den Disziplinen Fährtenarbeit, Schutzdienst und Unterordnung. Was das für Hund und Herrchen bedeutet: Unsere Reporterin Mareike Baumert war dabei.

Anzeige
Mag ich
Anzeige