Notsituation in Hamburgs Notaufnahmen


Notsituation in Hamburgs Notaufnahmen: Jeder zweite Patient geht mittlerweile ins Krankenhaus, obwohl er auch ambulant versorgt werden könnte. Die Folgen sind überfüllte Wartezimmer in den Kliniken und Ärzte an der Belastungsgrenze.

In Hamburg-Harburg hat man auf dieses Problem jetzt reagiert. Seit Oktober gibt es dort eine Notfallpraxis, die die nahegelegene Notaufnahme der Asklepios Klinik entlasten soll. Vor allem dann, wenn die Arztpraxen geschlossen haben.

Ob das funktioniert, zeigt Ihnen unsere Reporterin Rebekka Kaiser. Sie war eine Nacht lang bei einer Schicht dabei.

>>
Sie sind krank und Ihre Praxis hat zu? Über die Telefonnummer 116117 oder die Seite https://www.116117info.de/ erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

>> Eine Auflistung der Notfallpraxen in Hamburg bekommen Sie hier: http://www.kvhh.net/

>> Informationen zum ärztlichen Bereitschaftsdienst in Schleswig-Holstein erhalten Sie hier: http://www.kvsh.de/

Hamburger Arzt in Notfallpraxis
Anzeige
Mag ich
Anzeige