Schleswig-Holsteins Milchbauern unter Druck


"Zum Leben zu wenig, zum Sterben genug". So drastisch beschrieb der Landwirtschaftsminister die Lage vieler Milchbauern vor einem Jahr, als die teilweise nicht mal mehr 20 Cent für einen Liter Milch bekamen.

Was hat sich seitdem getan? Unsere Reporter Finja Rathmann und Daniel Weigand haben diesen Mittwoch beim schleswig-holsteinischen Milchbauerntag mit einem Landwirt gesprochen, der sich wohl oder übel eine Alternative überlegen musste.

Schleswig-Holsteins Milchbauern unter Druck
Anzeige
Mag ich
Anzeige