Maispoulardenbrust

Maispoulardenbrust mit Wildkräutern, Erbsen und Tomaten

Rezept für 4 Personen
Getrocknete Tomaten: 
8 Stück Tomaten
Pius Olivenöl, 
Salz 
Zitronenabrieb 

Zubreitung:

Die Tomaten häuten, dann vierteln und die Kerne entfernen.
Auf ein mit feinem Olivenöl bestrichenem Blech nebeneinanderlegen, leicht salzen und mit dem Zitronenabrieb aromatisieren. 

Jetzt in der Sonne oder im Ofen bei ca. 80 °C und geöffneter Tür mindestens 4 Stunden trocknen.


Erbsenpüree
400 g Erbsen 
80 g Butter 
etwas Geflügelbrühe 
Minze 
Salz 

Im Thermomix erhitzen und glatt pürieren. Ohne Thermomix die Butter zerlasse, die Erbsen drin warmschwenken und dann mit etwas Hühnerbrühe und den Minzblättern mixen. 


Maispoulardenbrust
4 Stück Maispoulardenbrust
2 Zweige Estragon
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Pflanzenöl zum Anbraten
40 g essbare Wildkräuter und Blüten, ersatzweise junger Spinat 

Die Haut der Maispoulardenbrust bis zum Flügen hochziehen, mit den gezupften Estragonblättern belegen und wieder zurücklegen, salzen und pfeffern. 

Dann in der heißen Pfanne lange auf der Hautseite anbraten. Kurz drehen und dann in den ca. 200 °C heißen Ofen für 8 – 10 min und etwas bei geöffneter Ofentür ruhen lassen. 

Erbsenpüree auf den Teller streichen, mit den getrockneten Tomaten belegen. Die fertig geruhte Maispoulardenbrust aufschneiden und mit den Wildkräutern und dem Olivenöl ausgarnieren. 

Guten Appetit!

Anzeige
Schlagworte
Mag ich
Anzeige