Kurz & kompakt


Die Kurznachrichten für Hamburg und Schleswig-Holstein vom 13. Mai 2016 - zusammengestellt von Jörg Johannsen.

+++ Hamburg: Nachdem am Sonntag eine Bombendrohung gegen ein Flugzeug am Hamburger Airport einging, hat die Bundespolizei das falsche Flugzeug evakuiert. +++ Lütjensee: Die Blutreserven beim Deutschen Roten Kreuz werden knapp. So habe die Organisation nur noch Vorräte für ein bis zwei Tage. +++ Neumünster: Mit dem Film "Gold - du kannst mehr als Du denkst" sollen Schüler motiviert werden, ihr eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen. +++ Hamburg: In Hamburg findet morgen der erste sogenannte Hanftag statt. +++ Hamburg/Schleswig-Holstein: Mit Fernglas und Stift bewaffnet können Naturliebhaber ab Freitag wieder bei der bundesweiten Vogelzählung  mitmachen. +++

 

Bundesweite „Stunde der Gartenvögel“ 2016

Große Mitmachaktion an Pfingsten (13. bis 15. Mai)

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Gartenvögel“. Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende sind alle Naturfreunde aufgerufen, Vögel zu notieren und dem NABU zu melden.

>> Weitere Informationen lesen Sie unter www.nabu.de

 

 

Reisehinweise der Landespolizei zum Pfingstwochenende

Am bevorstehenden Pfingstwochenende ist in Schleswig-Holstein auf den folgenden Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staus zu rechnen:

  • BAB 1 zwischen Hamburg und der Ostseeküste
  • BAB 7 zwischen  Hamburg und dem Autobahndreieck Bordesholm in beiden Richtungen sechs-streifiger Ausbau (Baustellenbereich)
  • BAB7 zwischen der Rader Hochbrücke und der dänischen Grenze (mögliche Auswirkungen von Grenzkontrollen und erhöhtem Reiseverkehr)

Die Polizei empfiehlt eine angepasste Reiseplanung. Autofahrer sollten für ihre Anreise die frühen Morgenstunden nutzen und die Verkehrsmeldungen im Radio beachten.

Um die Pfingstreise so entspannt und sicher wie möglich zu machen, bitten wir darum, folgende Grundregeln unbedingt zu beachten:

  • Bei Stau und stockendem Verkehr auf Autobahnen und mehrspurigen Außerortsstraßen ist zwischen dem äußersten linken und dem rechts daneben liegenden Fahrstreifen eine Rettungsgasse zu bilden.
  • Wer sich einem Stauende nähert, sollte den nachfolgenden Verkehr mit dem Warnblinklicht rechtzeitig warnen.
  • Die richtige Anwendung des Reißverschlussprinzips führt zu einem deutlich besseren Verkehrsfluss.

Mit rücksichtsvollem Verhalten und gelassener Fahrweise können viele mögliche Gefahrensituationen schon im Keim entschärft werden und die Pfingstreise ohne Stress und Unfall ablaufen.

Anzeige
Mag ich
Deutschlands größtes Bitumenwerk ist in Brunsbüttel Mehr
Die Wochenendtipps für Hamburg und Schleswig-Holstein (KW19) Mehr
Anzeige