Kürbis satt!

 

Leckeres Drei-Gänge-Menü vom Kürbishof Blekendorf in Schleswig-Holstein

Weltweit gibt es über 800 verschiedene Sorten und man kann ihn auch wunderbar roh essen: Kürbis! Und wer nur Kürbisssuppe kennt, der wird jetzt staunen, was man alles mit dem Kürbis zaubern kann.

Unsere Reporterin Ricarda Thurow hat auf einem Kürbishof in Schleswig-Holstein ein leckeres Drei-Gänge-Menü gemacht und dabei herausgefunden, dass die Frucht vielseitiger ist, als gedacht.


Haben Sie Appetit bekommen? Hier finden Sie die Rezepte.

Mehr Infos zum Kürbis:
Die meisten Kürbissorten sehen nicht nur gut aus, sie sind auch essbar. Der Hokkaido und Early Butternut sind aufgrund ihres fein süßlichen und nussigen Geschmacks besonders beliebt. Spirit, Rockstar und Baby Bear sind die typischen Halloween-Kürbissorten. Ungenießbar sind die kleinen,
kunterbunt gesprenkelten Zierkürbisse.
Viele der rund 800 verschiedenen Kürbissorten weltweit sind über Monate lagerfähig und verlieren trotzdem keine der wertvollen Inhaltsstoffe. Wichtig ist, dass der Kürbis kühl und trocken bei 10 bis 15 °C gelagert wird. So kann der Verbraucher ihn über den Herbst hinaus bis in den Winter hinein verzehren.

Kürbis kochen
Anzeige
Mag ich
Anzeige