Innenausschuss beschäftigt sich mit Barmbeker Messerangriff


Hätte der Anschlag von Hamburg-Barmbek Ende Juli, bei dem Ahmad A. einen Menschen getötet und sieben weitere verletzt hatte, verhindert werden können?

Diese Frage soll seit diesem Mittwoch im Hamburger Rathaus in einer Sondersitzung des Innenausschusses geklärt werden. Unter anderem müssen die Sicherheitsbehörden dem Innenausschuss erklären, wie es so weit kommen konnte.

Unsere Reporter Annalena Gutmann und Andreas Geerken berichten.

Polizei in Hamburg-Barmbek
Anzeige
Mag ich
Anzeige