Premiere zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein


Erstmals dürfen die16-Jährigen an die Urne!

 

In diesem Jahr dürfen im nördlichsten Bundesland Deutschlands die 16- und 17-Jährigen zum ersten Mal ran an die Urne. Schleswig-Holstein ist nach Bremen, Brandenburg und Hamburg damit das vierte Bundesland, das schon ab 16 zum Wählen aufruft.

Die Politiker im Norden hoffen mit dem Wahlrecht ab 16, die generell unterdurchschnittliche Wahlbeteiligung der unter 35-Jährigen langfristig steigern zu können.

Bei der Landtagswahl machen die sogenannten Erstwähler rund zwei Prozent der Wahlberechtigten aus, doch ihr Gewicht wiegt viel schwerer. Deshalb buhlen die Parteien um diese jungen Wähler mit Turnschuhen und ohne Krawatte und mit allerlei "modernen" Methoden.

Welche das sind und was die Jugendlichen im Land eigentlich über die Wahl denken, zeigen Ihnen die Reporterinnen Anne Rauschenberger und Finja Rathmann.

 

Am 7. Mai wählt Schleswig-Holstein

 

Welche Neuerungen es noch zur kommenden Landtagswahl gibt, lesen Sie hier!

Weitere Informationen zur kommenden Landtagswahl und den Spitzenkandidaten finden Sie auf unserer RTL Nord Wahlseite


Ihre Fragen sind uns wichtig!

 

Sie haben Fragen an Politiker oder Anregungen zur Wahl? Dann schreiben Sie uns an wahlsh@rtlnord.de!

Erstwähler der Landtagswahl in Schleswig-Holstein
Anzeige
Mag ich
Welche Partei passt? Der Wahl-O-Mat soll noch unentschlossenen Wählern helfen Mehr
Landeswahlleiter informiert über Erneuerungen bei Wahl in Schleswig-Holstein Mehr
Anzeige