Hamburger Schülerinnen gewinnen Preis der Körber-Stiftung


Es kann wohl kaum eine größere Ehre geben, als dem Bundespräsidenten die Hand zu schütteln. Ein paar Schüler haben genau das geschafft und obendrein sogar noch einen Preis von ihm verliehen bekommen.

Die 16 Jahre alte Franziska Landgrebe und die 18-jährige Helena Koch aus Hamburg konnten sich bei einem Geschichtswettbewerb der Körber-Stiftung mit ihren Arbeiten gegen mehr als 1500 andere Beiträge durchsetzen.

Über ihre spannende Spurensuche berichten unsere Reporterinnen Rebekka Kaiser und Katrin von Danwitz.

Schülerin aus Hamburg
Anzeige
Mag ich
Anzeige