Hamburger Fotograf unterwegs mit SOS Méditerranée

 

Der Hamburger Fotograf Kevin McElvaney hat seine Heimat über die Feiertage verlassen, um drei Wochen die Organisation SOS Méditerranée zu unterstützen. In den Grenzgewässern zwischen Libyen und Italien wollte er helfen, hunderte Flüchtlinge aus dem Meer zu retten. Auf dieser Fluchtroute starben im vergangenen Jahr mehr als 5000 Menschen.

Seit drei Tagen ist er nun wieder in Hamburg mit Eindrücken und Fotos, die für ihn unvergessen bleiben. Reporterin Jana Schubert hat Kevin McElvaney getroffen und zeigt seine Bilder. 

 

Helfen und Spenden

 

Die Helfer von SOS Méditerranée sind auf Spenden angewiesen. SOS Méditerranée ist eine zivile, europäische Organisation zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer.
Um auch im Winter Menschen vor dem Ertrinken zu retten, braucht die Einrichtung Ihre Hilfe, denn für die Rettung auf See werden 11.000 Euro pro Tag benötigt. Davon werden zum Beispiel die Kosten für Erste Hilfe, Ausrüstung und Benzin getragen.

 

Spendenkonto:


SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V.
IBAN: DE 04 1005 0000 0190 4184 51
BIC: BELADEBEXXX

>> Online spenden können Sie hier!

 

Fotos: Kevin McElvaney

Kevin McElvaney
Anzeige
Mag ich
Anzeige