Kampfstoffe erfolgreich vernichtet


Normalerweise arbeiten sie im Geheimen und streng abgeschirmt: Die Spezialisten der GEKA in der Lüneburger Heide.

Am Donnerstag öffnete die Gesellschaft zur Beseitigung von chemischen Kampfstoffen dennoch ihre Tore für die Öffentlichkeit. Anlass war die erfolgreiche Vernichtung von 500 Tonnen giftiger Chemikalien, die einst dem libyschen Ex-Diktator Muammar al-Gaddafi gehörten!

Unsere Reporter Alexander Gurgel und Svenja Dohmeyer waren bei dem dafür veranstalteten Festakt dabei.

Anzeige
Mag ich
Anzeige