Großrazzia der SOKO „Schwarzer Block“ in Hamburg

 

In der einzigen in Hamburg durchsuchten Wohnung lebt ein führendes Mitglied der linksextremen Gruppe "Rote Aufbau Hamburg". Schon seit Jahren steht die Gruppierung unter Beobachtung des Verfassungsschutzes.

Im Zusammenhang mit den G20-Krawallen in Hamburg hat die Polizei in der Hansestadt und in sieben weiteren Bundesländern groß angelegte Razzien durchgeführt. Durch Sicherstellung der Beweismittel will die SOKO „Schwarzer Block“ auch die Eskalation am Hamburger Rondenbarg aufklären. Dort sind am 7. Juli etwa 200 Gipfelgegner heftig mit der Polizei aneinandergeraten.

Unsere Reporter Laura Brawand, Jan Bulig und Alexander Müschen berichten.

Großrazzia der SOKO „Schwarzer Block“ in Hamburg
Anzeige
Mag ich
Anzeige