Frauenhäuser

 

Zufluchtsort für drei Monate, doch viele müssen länger bleiben

 

Es ist eine schockierende Zahl: 655 Frauen und 500 Kinder sind im vergangenen Jahr in Hamburg in Frauenhäuser geflohen. Insgesamt fünf Einrichtungen gibt es in der Hansestadt, wo genau ist natürlich geheim.

Die Frauenhäuser sollen eigentlich nur als Übergangslösung dienen. Nach etwa drei Monaten sollen die Frauen in eine eigene Wohnung ziehen, doch genau da liegt das Problem: Der Sozialwohnungsmarkt ist hart umkämpft und da haben die alleinerziehenden Frauen oft keine Chance.

 

Reporterin Sarah Jürs berichtet im Video.

 

Anzeige
Schlagworte
Ich bin der Erste, der dies kommentiert
Mag ich
Mein Kommentar dazu
Anzeige