Fliegende Sternwarte „SOFIA“ wird in Hamburg durchgecheckt


In Hamburg gibt es gerade Besuch von ganz oben. Die einzige fliegende Sternwarte der Welt, eine umgebaute Boeing 747, steht nämlich gerade in Fuhlsbüttel.

Entwickelt wurde das „Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie“, kurz SOFIA, von der NASA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Selbst für die Techniker in Fuhlsbüttel ist die Maschine etwas ganz besonderes. Lorenz Bille hat sich das fliegende Teleskop mal genauer angesehen.

Sternwarte SOFIA in Hamburg
Anzeige
Mag ich
Anzeige