Bilder der eigenen Flucht

 

Dokumentarfilm in Hamburg zeigt Mohammed Ghunaims Schicksal

 

Hunderttausende Menschen sind 2015 nach Deutschland geflohen. Diese Zahlen sind ebenso einmalig wie die Tatsache, dass viele dieser Fluchtwege erstmalig dokumentiert wurden. Aber nicht von Filmemachern oder Nachrichtenteams, sondern von den Flüchtlingen selbst.

Der Dokumentarfilm "My Escape" hat einige dieser Schicksale zusammengefasst. Er lief am Mittwochabend im Kulturzentrum Altona und unter den Besuchern war auch Mohammed Ghunaim aus Hamburg. Auch seine Flucht wurde in dem Film zum Thema, auch er hat dieses dramatische Erlebnis mit seinem Handy gedreht.

Die Reporter Annalena Gutmann und Lorenz Bille berichten.

Anzeige
Mag ich
Anzeige