Würdevoller Abschied

 

Er wird oft verdrängt: Der Gedanke an den eigenen Tod.  

Und auch Überlegungen über die eigene Beerdigung stellen wir eher selten an.  Für Sigrid Maier-Busse aus Oststeinbek bei Hamburg ist der Tod jedoch alltäglich. Sie ist eine von rund 250 Bestattern in Schleswig-Holstein. Außergewöhnlich ist nicht nur ihr Beruf, sondern auch, dass sie sich für das Geschäft mit dem Tod erst mit 41 Jahren entschieden hat.

Wie nah der Tod dem Leben ist, zeigt unsere Reporterin Henrike Rosenwinkel  im ersten Teil unserer Wochenserie.

Bestatterin
Messe für den Tod Eine einzigartige Ausstellung in Oststeinbeck Mehr
Messe für den Tod
Ehrenamt Dorothee Fiedler betreut Menschen auf ihrem letzten Weg Mehr
Demut vor dem Leben
Im UKE Hier untersuchen Rechtsmediziner Tote Mehr
Leichen im Keller
Anzeige
Schlagworte
Herbert meint
Ein wirklich schöner Bericht.
Maier-Busse meint
Mehr Informationen finden Sie unter: www.maier-busse.de
Mag ich
Mein Kommentar dazu
Anzeige